Kontakt

Dr. Jutta Trube
Dr. Harald Geis

Unsere Motivation

Wir möchten einen Beitrag zur objektiven Diskussion des Sachverhaltes leisten und fordern, dass sich die Verantwortlichen kritisch und vor allem unvoreingenommen mit der Thematik beschäftigen.
Schimborn braucht eine Lösung der Verkehrsproblematik - jetzt!

SCHWARZ AUF WEISS

Die Antwort des bayrischen Landtages auf unsere Nachfrage, ob die nicht im 7. Ausbauplan aufgeführte Südumgehung somit als bauunwürdig eingestuft worden ist, ist eindeutig:
Der Ausschuss des bayrischen Landtages für Wirtschaft, Infrastruktur, Verkehr und Technologie hat in seiner Sitzung vom 13.10.2011 die Stellungnahme von Staatssekretär Gerhard Eck nochmals bestätigt.

Seinerzeit hatte er als Leiter der Obersten Baubehörde im Bayrischen Staatsministerium des Innern am 22.08.2011 folgende Stellungnahme (hier ein Auszug) abgegeben:



Damit ist es nun klar: die Südumgehung steht für den bayrischen Staat definitiv und endgültig nicht zur Disposition.

Obwohl damit unsere Position vom Bayrischen Landtag bestätigt wurde, möchten wir an dieser Stelle dennoch darauf hinweisen, dass wir die Ergebnisse der am 22.09.2011 vorgestellten beiden Gutachten von Prof. Heinz (→ Südvariante wurde ausreichend untersucht) und Prof. Vogel (→ Möglichkeiten der städtebaulichen Entwicklung von Schimborn) begrüßen.

Wichtige Dokumente

Unser Positionspapier

Verlinkte Dateien des Marktes Mömbris:
Das Gutachten von Prof. Vogel zur Staatsstrasse 2305
Die Präsentation von Prof. Vogel zum Gutachten (22.09.2011)
Die Präsentation von Prof. Heinz zum Gutachten (22.09.2011)

Design By:Diesel Generators
Design downloaded from free website templates.